Computer Sicherheit Check Kiel

Ein Computervirus (von lateinisch virus, i n für „Gift“, „Schleim“; im Singular „das Computervirus“, alltagssprachlich auch „der Computervirus“, Plural „die Computerviren“) kann Programme verändern, das führt dazu wenn das Programm gestartet wird das es bestimmt Aktionen ausführt. Ein Wurm ist wie ein Virus, nur das er sich selber verbreitet durch z.b. eMail, IRC-, Peer-to-Peer- und Instant-Messaging-MMS. Die Klassifizierung als Wurm bezieht sich hierbei auf die Verbreitungsfunktion.

Ein Trojanisches pferd sieht für den Anwender wie ein harmloses Programm aus, im Hintergrund aber ohne Wissen des Anwenders eine andere Funktion erfüllt.

Spyware sind Programme die ohne Wissen des Anwenders Ihre Daten ausspionieren, und Sendet die an den Hersteller des Programms.

Keylogger sind Programme die ohne Wissen des Anwenders die Tastenschläge aufzeichnet, somit aus Loginamen, Passwört usw.

Rootkits sind kleine Programme, die Malware vor den Antivirenprogrammen und dem Benutzer verbergen, und Hecker Administratorenrechte bekommen, sogar Hecker ohne Programmierkenntnisse können damit umgehen.
Sie können den Rechner manipulieren und Änderungen vornehmen ohne das der Virenscanner es merkt


Verfasser: Iago Fernández Lorenzo